DIE KIRCHE MÜHLEN SCHULEN DAS RATHAUS DER BAHNHOF DIE POST GASTSTÄTTEN

HOME
GESCHICHTE
VERANSTALTUNGEN
VEREINSLEBEN
PRESSE
VORSTAND
SATZUNG
KONTAKT
IMPRESSUM

Letzte Aktualisierung am 26.10.2017

Vereinsleben

Von Neukirchnern für Neukirchner

Seit Beginn der Adventszeit 2016 ist Neukirchen um eine Attraktion reicher!

Mit den Worten "Es werde Licht" weihte der Bürgermeister Sascha Thamm am Vortag des
1. Advents in der Ortsmitte am "Sternplatz" unter dem Beifall von ca. 1200 Bürgern den neuen, attraktiven Schwibbogen von Neukirchen ein.
Ziel war es ortstypische Motive mit der Rolle Neukirchens als "Tor zum Erzgebirge" zu verbinden, was auch gelang. So stehen in einer Reihe nebeneinander so markante Gebäude wie die Oberschule, das Rathaus und die Kirche, während darüber ein Ausschnitt des Erzgebirgskamms mit Fichten zu sehen ist.

Unter Leitung des Heimat- und Geschichtsvereins Neukirchen und aktiver Mithilfe von Firmen aus Neukirchen konnte das Schwibbogenprojekt mit den Abmessungen von 4,5 x 2,3 m rein aus Spendengeldern von Einrichtungen, Betrieben und vielen Bürgern finanziert werden.
Für die außerordentlich hohe Spendenbereitschaft sowie Sponsorenleistungen, der an der Umsetzung beteiligten Firmen, für dieses neue Wahrzeichen von Neukirchen bedanken wir uns nochmals ganz herzlich.

Ein besonderer Dank dem Bürgermeister, der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof, die dieses Projekt in vielfältiger Weise unterstützten. So zum Beispiel mit der Umgestaltung des Platzes oder der Aufstellung des Schwibbogens durch den Bauhof.

Das verwirklichte Schwibbogenprojekt ist ein sichtbares Zeichen dafür, welch Gemeinschafts-
potential in der Bevölkerung von Neukirchen steckt, das es für neue Projekte zu nutzen gilt.

Als Blickfang an zentraler Stelle dürfte der neue Schwibbogen auch bei Durchreisenden die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.


:: Heft 8 der Neukirchener Heimatblätter ist erschienen ::

Der Heimat- und Geschichtsverein Neukirchen/Erzgeb. bietet seit Mitte Oktober 2017 das Heft 8 seiner "Neukirchener Heimatblätter" an. Die Broschüre liegt an folgenden Stellen zum Verkauf für 3,50 € aus:

Apotheke am Mühlengrund, Apotheke Stern, Bäckerei Langrzik (Friedhofstr. und Stollberger Str.), Bäckerei Weise, Bäckerei Viertel, Gasthaus Alte Apotheke, Lubojanski Kunstgewerbe am Stern und im Zeitungs-Lottoshop im Marktplatzzentrum, Postagentur Sachse Adorf

Im Heft sind folgende Beiträge:

In eigener Sache
Aus dem Vereinsleben
Dietmar Sommerfeld
Neukirchner Unternehmen, Folge 2: Die Strumpffabrik H. Steudten AG
Helga Buschmann
Musik mit und von Willy Zinn
Johannes Haase
500 Jahre Reformation – Aus der Geschichte der Pachorie Neukirchen
Dietmar Sommerfeld
500 Jahre Reformation, Die nova ecclesia in Neukirchen – Ein Versuch sich ihrer Baugeschichte zu nähern
Jürgen Beyer
Die Geschichte der Schankstätten in Neukirchen, Teil 2
Konrad Helle
Die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen – Eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde Neukirchen/Erzgeb.


Wir würden uns wieder über eine rege Nachfrage und gute Aufnahme dieses Angebots Neukirchener Geschichtsdarstellung freuen.

Auswärtige Interessenten können über info@heimatverein-neukirchen.de die
"Neukirchener Heimatblätter" bestellen.